Start Über die JLS Werkrealschule Schülermitverantwortung

Schülermitverantwortung

„Was genau macht man eigentlich in der SMV?“ - Diese Frage hört man öfters an Schulen. An unserer Schule ist eigentlich jedem Schüler klar, was SMV-Arbeit bedeutet: Schule positiv prägen, mitgestalten und verändern, als Klassensprecher lernen, sich für seine Mitschüler einzusetzen.

 

Das fängt bei der alljährlich stattfindenden Schuldisko mit angelernten Schüler-DJs an, geht über eine SMV-Schulung, in der gelernt wird, was man in der SMV alles kann und darf und endet beim praktischen Baueinsatz auf dem Schulhof und bei der Mitgestaltung des Schulhofes.

 

Die Schülersprecher werden von allen Schülerinnen und Schülern gewählt. Dazu gibt es zunächst eine Wahlveranstaltung, in der sich die Kandidaten vorstellen mit ihren Zielen für die SMV-Arbeit. Die gewählten Schülersprecher erhalten dadurch eine sehr hohe Akzeptanz und können meist auch mit einer gewissen Autorität ihren Mitschülern gegenüber treten. Regelmäßige Gespräche mit der Schulleitung begründen eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

 

SchülersprecherIn 

  
Schülersprecher im Schuljahr 2016/17 ist Ilirjan Shala. Sein Stellvertreter ist Tobias Gutmann (links).

 

 2016-11 sus-sprecher

 

VertrauenslehrerIn 

 

 

SMV-Lehrerin ist Ursula Neumann, Klassenlehrerin in Klasse 9:

„Mir ist wichtig, dass Schüler Verantwortung für die Schule übernehmen und sie als „ihre“ persönliche Schule wahrnehmen, die mit und von Ihnen lebt.“

 

u-neumann