Start Termine und Schulinternes Schulordnung

Schulordnung

Schul- und Hausordnung der JLS

Jeden Tag kommen viele Schülerinnen und Schüler in unsere Schule und verbringen hier einen Teil des Tages. Dabei sollen sie sich wohl fühlen und etwas leisten. Lehrer und Schüler achten sich gegenseitig. Ständiges Bemühen und guter Wille auf allen Seiten sind erforderlich, ebenso gegenseitiger Respekt und Höflichkeit. Daher ist es notwendig, dass alle bestimmte Regeln einhalten:


Vor dem Unterricht

•    Die Schülerinnen und Schüler wählen den sichersten und kürzesten Weg zur Schule und nach Hause. Selbstverständlich ist die Straßenverkehrsordnung dabei einzuhalten.
•    Die Schülerinnen und Schüler kommen frühestens 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn zur Schule.
•    Für auswärtige Schülerinnen und Schüler, die früher mit dem Bus kommen, können Sonderregelungen gelten.
•    Rennen, Raufen und Schreien belästigt oder gefährdet andere. Deshalb unterbleibt es.


In den Pausen

•    Während der kleinen Pausen halten sich in der Regel alle im Klassenraum auf.
•    Die großen Pausen verbringen alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulgelände. Schülerinnen und Schüler des Grundschulgebäudes benutzen den Grundschulhof, Schülerinnen und Schüler des Hauptgebäudes den Schulhof vor dem Hauptgebäude.
•    Der Schulturngarten darf nur von Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 6 genutzt werden. Bei nasser Witterung bleiben alle auf den Schulhöfen. Bei schlechtem Wetter kann die Aula mit benutzt werden, wenn die aufsichtsführende Lehrerin oder der aufsichtsführende Lehrer dies erlaubt.
•    Auch in den großen Pausen ist gegenseitige Rücksichtnahme unbedingt erforderlich. Pausenspiele sind erlaubt, wenn sie keine Gefahr für andere darstellen.
•    Die Außenanlagen sind zu schonen und zu pflegen. Abfälle gehören in die Abfallbehälter, sollten aber nach Möglichkeit vermieden werden.
•    Das Schulgelände darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verlassen werden.
•    Nach den großen Pausen gehen alle rücksichtsvoll und ohne zu drängeln in den Unterrichtsraum.


Unterricht

•    Ist die Lehrerin oder der Lehrer 5 Minuten nach Unterrichtbeginn noch nicht erschienen, so melden die Klassensprecher dies der Schulleitung. Die Klasse bleibt im Unterrichtsraum.
•    Zum Unterricht gehören neben der aktiven Mitarbeit auch die Erledigung aller Hausaufgaben sowie das Mitbringen aller erforderlichen Arbeitsmittel.
•    Mit der Einrichtung, den Lehr- und Lernmitteln, Büchern und Geräten ist sorgfältig umzugehen. Für mutwillig beschädigte oder beschmutzte Sachen können die Erziehungsberechtigten haftbar gemacht werden.
•    Wenn eine Schülerin oder ein Schüler nicht am Unterricht teilnehmen kann, so ist spätestens am 2. Tag die Abwesenheit bei der Schule zu melden. In jeden Fall muss spätestens am 3. Tag eine schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten vorgelegt werden.
•    Längere Freistellungen vom Sportunterricht bedürfen eines von dem Erziehungsberechtigten unterzeichneten ärztlichen Attests.
•    Eine Beurlaubung muss unter Angabe von Gründen im Voraus bei der Klassenlehrkraft bzw. bei der Schulleitung beantragt werden.
•    Schülerinnen und Schüler übernehmen Ordnungs- und Reinigungsdienste.


Verboten  sind

•    Rauchen und alkoholische Getränke
•    Kauen von Kaugummi
•    Spucken auf den Boden
•    Fahren auf dem Schulgelände
•    Walkman, Discplayer,  Handy und andere elektronische Geräte
•    Werfen mit Steinen, Schneebällen, Fichtenzapfen und sonstigen Gegenständen
•    Mitbringen von Gegenständen mit Verletzungsrisiko
•    Aufenthalt im Fahrradschuppen
•    Bedienung schulischer Einrichtungen und Geräte ohne Auftrag
•    Betreten von Räumen aller Art sowie der Turnhalle ohne ausdrückliche Genehmigung



Diese Schul- und Hausordnung erhebt nicht den Anspruch, das Schulleben bis in alle Einzelheiten regeln zu wollen. Ergänzungen und Änderungen sind bei Bedarf möglich. Doch wenn alle Beteiligten sich bemühen diese Regeln einzuhalten, höflich und fair miteinander umgehen, entsteht auch eine gute Schulatmosphäre.

Diese Schul- und Hausordnung wurde nach Beratungen in der Gesamtlehrerkonferenz, im Elternbeirat und im Schülerrat von der Schulkonferenz am  2. Juli 2001 beschlossen.