Start Über die JLS Werkrealschule Förderung soz. Kompetenzen

Soziale Kompetenzen fördern



Ein besonderes pädagogisches Profil der Jakob-Löffler-Schule liegt in der Förderung der sozialen Kompetenzen. Dazu gehört das Erlernen konstruktiver Mitarbeit in der Gruppe, die Erarbeitung von Strategien zum Umgang mit Konflikten und die Stärkung der Persönlichkeiten unserer Schülerinnen und Schüler, denn nur mit Selbstvertrauen und Erfolgszuversicht können Probleme gemeistert werden.

Schon jetzt sind die Maßnahmen spürbar, denn der Umgang an der Werkrealschule der Jakob-Löffler-Schule ist weitaus stärker von Harmonie und gegenseitiger Wertschätzung geprägt, als dies an vielen weiterführenden Schulen üblich ist.

Seit mehreren Jahren werden regelmäßige Sozialtage durchgeführt. Hier ist das wesentliche Ziel, eine gute Zusammenarbeit mit anderen zu trainieren und außerdem zu sensibilisieren für die Abläufe in einer Gruppenarbeit. Diese Sozialtage werden meistens mit einem gemeinsamen Mittagessen aller Werkrealschüler mit ihren Lehrern abgeschlossen.

Für den Umgang mit Konflikten und Problemen haben wir uns schulintern fortgebildet und die Methode „Klassenrat“ eingeführt. Dabei werden nach bestimmten Regeln und Ritualen in der Klasse Lösungen für Probleme gesucht und überprüft, die die Schülerinnen und Schüler besonders beschäftigen.

Durch die Förderung von örtlichen Banken sind auch immer wieder Aktionen mit Profis möglich. So konnte im Jahr 2010 durch die Förderung der VR-Bank Stromberg Neckar ein erlebnispädagogischer Tag mit Klettern und Kanufahren für alle Hauptschüler angeboten werden. Regelmäßig können durch die Unterstützung der Löchgauer Bank das Sozialtraining „GeKo“ in Klasse 5/6 und ein Knigge-Kurs für die Abschlussklasse im Romantik-Hotel Schiller in Bietigheim-Bissingen angeboten werden. In Klasse 7 findet ein Anti-Mobbing-Training statt.

Regelmäßige Sporttage, musische Werkrealschultage und Schuldiscos stärken die Gemeinschaft innerhalb der Werkrealschule und tragen zu einem fairen und freundschaftlichen Miteinander bei. Die Stärkung der Schülermitverantwortung oder Freiräume für die Mitglieder unserer Schülerband unterstützen die Eigeninitiative unserer Jugendlichen.

Die Werkrealschüler der Jakob-Löffler-Schule erhalten jährlich neben dem Zeugnis eine Rückmeldung zu ihrem Lernprofil. Dabei werden sie in Schlüsselqualifikationen wie Arbeitshaltung, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit und Teamfähigkeit bewertet.